Herren schaffen Klassenerhalt in der Regionalliga

Zum Ende der Regionalliga-Saison spielte das junge Herrenteam des Golfclub Schloss Monrepos einen soliden Turniertag beim Aufsteigerteam des GC Zimmern in der Nähe von Darmstadt. Am vierten Spieltag reichte die Leistung, um sich einen zweiten Platz für den Tag und den sicheren Platz 3 in der Abschlusstabelle zu erspielen. Den Weg zurück in die DGV-Oberliga müssen nun die Nachbarn vom GC Neckartal nehmen.

Die Jungs um Captain Christian Holter mussten die Neckartaler hinter sich lassen um nicht abzusteigen. Ein gehöriger Druck lastete damit auf dem jungen Team. Toll, dass sich für diesen entscheidenden Spieltag auch die erfahrenen Spieler wie Jim Odeskog, Karsten Hinn und Tobias Arnold – trotz familiären Verpflichtungen – in den Dienst der Mannschaft stellten.

Karsten mit einer +5 und Jim mit einer +7 sorgten dann auch mit den ersten beiden Einzeln für eine beruhigende Grundlage. Trotz tollem Wetter und einem sehr gepflegten Kurs hatte unser Pro Pascal Schneider schwer zu kämpfen. Es war nicht sein Tag und so notierte er eine +3 nach 18 Löchern. Youngster Louis Spahr lag gut im Rennen, haderte gegen Ende ein wenig mit den schnellen Grüns nach sechs Loch noch unter Par, brachte er am Ende lediglich eine +8 ins Clubhaus. Dasselbe Ergebnis wie der Captain. Seinen ersten Einsatz in der Saison beendete Moritz Schwaab mit einer +9, er hatte viele Par-Chancen aber kein Glück mit den superschnellen Grüns. Mit einer +11 lieferte Daniel Kroll das Streichresultat. Einen Zuckertag hatte Sebastian Strehl, er spielte eine sehr solide Runde und brachte dank Birdie, Birdie und Par auf den Löchern 16-18 eine glänzende Eins-unter-Par in die Wertung. Das zweitbeste Einzelergebnis des Tages.

Die Hausherren aus Zimmern (+12) lagen nach den Einzeln schon uneinholbar vor dem GCM (+39), gefolgt von GC Kurpfalz (+43) und dem GC Neckartal (+62). Ein vermeintlich sicherer Abstand zum Abstiegsplatz. Aber auch beim Heimspiel vor zwei Wochen konnte man erleben, wie schnell sich das Blatt wenden kann. Also weiter so konzentriert und fokussiert bleiben, damit der Klassenerhalt auch mit den Vierern abgesichert wird.

Am Nachmittag legten die „Oldies“ Tobias Arnold und Karsten Hinn dann wieder den Grundstein für ein gutes Mannschaftsergebnis. Sie brachten eine +3 ins Clubhaus und sorgten für Beruhigung der wenigen mitgereisten Fans. Auch am Nachmittag fanden Pascal und Louis nicht zu dem gewohnten Spielrhythmus und kämpfen bis zu Schluss um jedes Par, am 18-ten Loch stand dann eine +9 auf der Scorekarte. Dennoch hatten sie dem gegnerischen Team vom Neckartal einen weiteren Schlag abgenommen. Vor dem vierten Team mit Daniel Kroll und Moritz Schwaab, die mit einer +12 das Streichresultat beim Vierer hatten, beendete das Team Sebastian Strehl und Christian Holter für den GCM den Spieltag. Sie drehten am Ende der Runde mit Birdie-Par-Birdie-Birdie auf Loch 15-18 nochmals kräftig auf und spielten eine sehr gute +4.

An Loch 18 warteten alle Mannschaften bis der letzte Flight „zuhause“ war. Eine nette Geste für das „Winner Team“ vom GC Zimmern und auch die geknickten Absteiger vom Neckartal. Die Herren des GCM konnten am Ende mit der Saison mit einem Platz drei in der Gesamtwertung noch zufrieden sein. Bei jedem Spieltag war entweder jemand verletzt oder konnte aus anderen Gründen nicht spielen. Bis auf das letzte Spiel hat man sich so durch die Saison gemogelt. Wenn alle Mann an Bord sind und unser sehr junges Team noch mehr Erfahrung aufbaut, dann werden wir in ein paar Jahren auch wieder um den Aufstieg mitspielen können. Die Einzelergebnisse der einzelnen Spieltage haben dies gezeigt. Die Jungs sind motiviert und allein die Stimmung bei der Heimfahrt brachte zum Ausdruck, dass die jungen Monreposler zu einem guten Team zusammengewachsen sind.

Ein Highlight steht für die Saison noch auf dem Programm: Die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Mannschaften am 7. Oktober auf dem Reischenhof bei Ulm.

Ergebnisse im Detail

Von |2017-08-08T07:48:26+02:007. August 2017|Kategorie(n): Sport, Verein|