Verein (e.V.)2018-03-20T12:09:25+01:00

Verein

Der amtierende Vorstand wurde bei der Mitgliederversammlung am 20.03.2016 für die Amtszeit 2016 und 2017 wiedergewählt. Auf Grundlage der neuen Satzung wurden die einzelnen Vorstandsfunktionen wie folgt besetzt: Präsident Udo Strehl, Vizepräsident Walter Nagel, Schatzmeister Roland Ersing und Sportwart Christian Holter. Satzungsgemäß wird der Verein durch den Präsident und Vizepräsident vertreten. Die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgte jeweils einstimmig.
Zur Unterstützung der Vorstandsarbeit wurden verschiedene Vereinsauschüsse gebildet. Die Aufgabenverteilung im Vorstand und den Ausschüssen ist aus untenstehender Aufstellung ersichtlich.
Als Kassenprüfer wurden Dr. Fritz Kramer und Rolf Geisselmann wiedergewählt.

Vorstand

Walter Nagel
Udo Strehl
1. Vorstand & Präsident
udo.strehl
@monrepos.golf
Walter Nagel
Vizepräsident
walter.nagel
@monrepos.golf
Roland Ersing
Schatzmeister
roland.ersing
@monrepos.golf
Oliver Hess
Sportwart
oliver.hess
@monrepos.golf

 

blank-placeholderblank-placeholder
Matthias Fellerhoff
Jugendwart
matthias.fellerhoff
@monrepos.golf
Andreas Neuberg
Vereinskommunikation
andreas.neuberg
@monrepos.golf

Erweiterter Vorstand

Ausschuss gemäß Satzung vom Vorstand bestimmt
Sonja Lenz
Sonja Lenz
Schriftführerin
sonja.lenz
@monrepos.golf
Hagen Walter
Stellvertretender
Sportwart
hagen.walter
@monrepos.golf
Anja Canz
Stellvertretende
Jugendwartin
anja.canz
@monrepos.golf
Rainer Trimborn
Stellvertreter Vereinskommunikation
rainer.trimborn
@monrepos.golf

Der Verein  Golfclub Schloss Monrepos e.V. mit Sitz in Ludwigsburg und ist beim Amtsgericht Stuttgart VR 201337 in das Vereinsregister eingetragen. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die aktuelle Satzung wurde am 05.12.2015 von der Mitgliederversammlung beschlossen und kann hier heruntergeladen werden 

Inhalt wird zur Zeit überarbeitet

Mitgliederversammlungen des Golfclub Schloss Monrepos e.V. finden alljährlich im Frühjahr des Jahres statt. Gemäß Satzung werden die Mitglieder dazu per mail eingeladen. Neben den alle zwei Jahren stattfindenden Vorstandswahlen, berichtet der Vorstand über das abgelaufene Vereinsjahr, die sportlichen Aktivitäten und die Pläne für die Zukunft. Der Rechenschaftsbericht des Vorstands wird vorgestellt und die Kassenprüfer haben das Wort. Der Schatzmeister stellt den Jahreswirtschaftsplan vor und die Mitglieder können darüber abstimmen. Von jeder Mitgliederversammlung wird ein Protokoll gefertigt, das für jedes Mitglied – auf Anforderung – zur Verfügung gestellt wird.

Protokolle der Versammlungen können beim Vorstand angefordert werden.

Udo-Strehl

Udo Strehl

Seit 2014
Rolf Jäger

Rolf Jäger

2006-2014
Gerhard Weller

Gerhard Weller

1998-2006
1992-1996
Rolf Geisselmann

Rolf Geisselmann

1996-1998

Daten zum Platz

Eröffnung Driving Range: April 1992
Eröffnung 9-Loch Golfplatz: Juni 1993
Eröffnung Kurzplatz und Umbau Driving Range: Herbst 2005
Eröffnung 18 Loch: 23.Juni 2007

Daten zum Verein

Gründung: 3.April 1992 in Ludwigsburg
Eintragung: 30. April 1992 in Vereinsregister VR 1337

20 Jahre Golfclub Schloss Monrepos e.V.

Auszug aus der Rede von Gary Weller zum 20. Jubiläumsfest

“Das habe ich aus dem amerikanischen Wahlkampf gelernt – es wirkt wesentlichjünger, wenn man mit federndem Schritt zum Mikrophon eilt und ich wollte damit nur zeigen, Gründungsmitglieder gleich Rollator wäre falsch gedacht! Der Mitt Romney ist ein Jahr älter als ich und macht es auch so!

Sehr verehrte Gäste, meine lieben Monrepoler,

unser Präsident, Herr Rolf Jäger, bat mich einige Worte an Sie zu richten und – das waren seine Worte – sozusagen ein wenig aus dem „Nähkästchen“ der Vergangenheit zu plaudern.

Wir feiern heute 20 Jahre Golfclub Schloss Monrepos e.V. und ein bißchen machen wir das wie die englische Queen Elisabeth, die hat ja im April Geburtstag und feiert Ende Juni und unsere Gründung war ja auch im April, aber schon allein wegen des Wetters wurden die Festlichkeiten jetzt auf Anfang Juli gelegt.

Das eigene „Nähkästchen“ kennt man ja am besten und deshalb habe ich mir überlegt, ich erzähle Ihnen, wie es mir damals ergangen ist. Das ist sicherlich symptomatisch für viele andere und für unsere neuen Mitglieder ist es vielleicht ganz interessant, zu hören, wie es damals aussah und warum wir eigentlich eine Konstruktion haben, wie sie jetzt ist, bestehend aus Hofkammer, Betreibergesellschaft und Verein.

Vor ca. 22 Jahren wollte ich unbedingt mit Golf anfangen, aber das hat sich als sehr schwierig herausgestellt. Zwei meiner Freunde haben in Neckartal gespielt, aber damals gab es noch sehr viele Amerikaner in Stuttgart und der deutsche Anteil war nur sehr gering, ein Eintreten war unmöglich. Mönsheim war voll, in Böblingen ging es auch nicht und viel mehr Golfclubs gab es in der Nähe nicht. Vielleicht wäre Liebenzell gegangen, aber auch nur mit Schwierigkeiten oder Freudenstadt, aber das ist ja doch von Tamm, wo ich damals wohnte, recht weit weg. Viele der Ihnen heute bekannten und vertrauten Golfclubs hier in der Nähe gab es damals schlicht noch nicht.

Als Monrepos 1992 in den deutschen Golfverband eintrat, bekamen wir die Mitgliedsnummer 7745. Das haben Sie alle auf Ihrem Golfkärtchen als erste 4 Zahlen und danach kommt dann Ihre Mitgliedsnummer. 77 steht für Baden-Württemberg und wir waren der 45. Club in Baden-Württemberg. Heute sind es über doppelt so viele.

Dann erzählten mir Freunde von Neckartal, dass in Kürze eine Mitgliederversammlung in Neckartal stattfinde bei der beschlossen würde, einen neuen Golfplatz der Hofkammer in Monrepos mit zu übernehmen. Und dann geschah das Erstaunliche und für uns Erfreuliche, die Mitglieder von Neckartal lehnten das Objekt ab, weil sie keine Lust hätten, dass – zumindest in einer Übergangszeit – pausenlos die neuen Hacker von Monrepos auf Ihrem schönen Platz in Kornwestheim spielen können. Darauf beschloss die Hofkammer, mit einem Verein machen wir nichts mehr, der neue Platz in Monrepos soll von einer Betreibergesellschaft verwaltet werden. Sie fanden einen engagierten Unternehmensberater der sagte: „ Ich mache das für Euch – und außerdem habe ich auch ein entsprechendes Team zur Hand.“ So wurde im Jahr 1991 die GmbH gegründet und der dynamische Unternehmensberater war Rudi Sipl und sein Team bestand aus seiner Frau, zuständig für die Steuern, aus Jörg Perrol, mittlerweile unser Aufsichtsratsvorsitzender, zuständig für die Finanzen, aus Jaroslaw Ruska, zuständig für die Technik und dann gab es noch einen Herrn Schneider, der für die Rechtsfragen zuständig war. Sie gründeten eine GmbH, wurden Gesellschafter und arbeiteten nebenberuflich für diese neue Aufgabe. Auch die Hofkammer hat sich zu einem Teil an dieser GmbH beteiligt.

Ende 1991 nahm die GmbH die ersten Mitglieder auf, darunter mich, deswegen habe ich auch die niedrige Mitgliedsnummer 14, aber ich weiß, dass der Klaus Schild noch eine wesentlich niedrigere hat und auch Alexander Bihler und seine Frau Annemarie sind noch vor mir. Übrigens, die Nummer 1 hat Herzog Friedrich von Württemberg.Im Frühjahr 1992 fand dann eine erste Versammlung der damaligen Mitglieder statt. Es waren vielleicht 50 oder 60 und es wurde das Konzept nochmals erklärt, hier die Hofkammer als Eigentümer des Platzes und Bauherr, dort die Betreibergesellschaft die GmbH und als 3. Fehlte noch ein Verein für die Mitglieder, eine Grundbedingung, um beim deutschen Golfverband Mitglied zu werden. Bei dieser ersten Versammlung wurde zu einer weiteren Sitzung aufgerufen, zu welcher diejenigen kommen sollten, die eventuell in einem neuen Verein mitarbeiten wollen. Diese fand im März 1992 statt. Ich ging auch hin, weil ich vorhatte, im Festausschuss mitzuarbeiten. So, da trafen sich also 13 Aufrechte, die sich alle nicht kannten und der Justitiar der GmbH erklärte Ihnen, wie man einen Verein gründet und, dass auch ein entsprechender Vorstand gleich gewählt werden sollte. Eine Dame, Frau Weiss, bot sich an, Schriftführerin zu machen, prima, das war damit geklärt und ein weiteres Mitglied, der Herr Pellegrino hatte auf einer Bank gelernt und schon war er Schatz-meister des Vereins. Mit Achim Achterberg hatte sich die Hofkammer auch einen Präsidenten ausgedacht, den sie von einer früheren Tätigkeit her kannte. Achim Achterberg war aber damals schon im Ruhestand und sagte, ohne eigenes Sekretariat mehr, wolle er keinen Präsidenten machen, er würde aber Vizepräsident sein. Gut damit war diese Position auch besetzt. Dann meldetet sich ein Mitglied, der erzählte, er hätte schon in Liebenzell Golf gespielt und hätte schon Handicap 28. Ihm schlug allgemeine Bewunderung, ja Ehrfurcht entgegen, weil wir alle noch nie gespielt haben. So war es ganz selbstverständlich, dass damit Horst Schrode der Sportwart wurde. Ein Festausschuss wurde damals noch gar nicht gegründet und am Ende des Abends war ich plötzlich 1. Präsident des Golfclub Schloss Monrepos. Der Hinweis, ich hätte noch nie einen Golfschläger in der Hand gehabt, wurde zurückgewiesen, andere Golfclubpräsidenten könnten auch nicht Golf spielen. Übrigens: bei dieser ersten Sitzung vergaßen wir einen Jugendwart zu wählen. Den muss es aber zwingend geben und der Vizepräsident Achim Achterberg bekam diese Aufgabe kurz darauf einfach aufs Auge gedrückt und entwickelte sich zu einem sehr engagierten und beliebten Jugendwart über viele Jahre.

Im April 1992 wurde dann der Verein offiziell gegründet und wir wurden neues Mitglied im Würrtembergischen, Baden-Württembergischen und deutschen Golfverband.

05Wie sah es damals überhaupt hier aus. Das Clubhaus wurde noch umgebaut – das Haus hatte es vorher schon gegeben. Das wurde dann aber relativ schnell eröffnet. Die Driving Ranch gab es ab Anfang April, anfangs nur mit einem Netz und einige Zeit später konnte man dann auch die Bälle länger schlagen und auf dem Platz wurde munter Hügel auf Hügel mit Erde aus unzähligen LKWs aufgeschüttet. Pros gab es auch schon u.a. den lieber Roger!Sie müssen wissen, das ganze Gelände, übrigens auch von den neuen 9 Loch, aber das haben Sie vielleicht mehr noch mitbekommen, war eine ebene, langweilige Agrarfläche. Der Platz selbst wurde dann im Juni 1993 eröffnet, d.h. wir haben von April 1992 bis Juni 1993 noch keinen eigenen Platz gehabt, aber das hat unsere Freude und Begeisterung keinen Abbruch getan. Irgendwann waren einige Fairways so weit fertig, dass man ein paar provisorische Bahnen, die noch nichts mit den endgültigen Bahnen zu tun hatten, bespielen konnte und da wir so gut wie alle damals erst anfingen mit dem Golfen, entwickelte sich ein ungeheures Gemeinschaftsgefühl. Wir machten Sammelfahrten zu anderen Golfclubs, um einmal richtig spielen zu können und die PE haben wir übrigens so gut wie alle in Böblingen auf dem Schaichhof gemacht. Meine erste Rede habe ich schon im April gehalten, anlässlich der Eröffnung der Driving Ranch. Ich stand vor den Mitgliedern auf einer Holzkiste und wollte Ihnen zeigen, für was eigentlich der Verein ganz besonders zuständig ist und hatte folgendes in der Hand: einen Golfball und ein Glas Sekt!

Ich wollte damit demonstrieren, wir, der Verein, sind für den sportlichen Bereich zuständig und das Sektglas sollte den gesellschaftlichen Bereich symbolisieren. Rückblickend kann man feststellen, wir alle haben unseren Teil zu einem tollen Golfclub Schloss Monrepos beigetragen. Die Hofkammer hat uns einen wirklich schönen Platz hier hingestellt. Die GmbH, später dann AG, als Betreibergesellschaft hat Hervorragendes geleistet, um das Ganze organisatorisch und finanziell zu bewerkstelligen. Rudi Sipl nochmals Respekt und Kompliment an Dich und Deine Mannschaft. Und wir vom Verein brauchen unser Licht auch nicht unter den Scheffel zu stellen. Rolf Jäger, Rolf Geiselmann und ich, die bisherigen Präsidenten dieses Clubs haben in 20 Jahren unseren Vereinspart zusammen mit den anderen Vorstandsmitgliedern und Helfern auch ganz gut gehändelt. Sportlich stehen wir toll da, ich sage nur 2. Bundesliga, Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaft unter den letzten 8, eine tolle Jugendarbeit und als Krönung spielt der bei weitem beste Amateur in Deutschland bei uns. Und zwar nicht eingekauft, sondern von hier ausgebildet. Aber auch der gesellschaftliche Bereich kann sich sehen lassen und die heutige Abendveranstaltung mit dieser tollen Beteiligung ist ein bestes Beispiel. Herzlichen Dank deshalb auch an alle Mitglieder. Wir sind ein besonders sportlicher, aber auch ein besonders freundlicher und engagierter Club. Wenn ich sehe, wie in den letzten 20 Jahren jede unsere Mitgliederversammlung gut besucht war, zeigt das Ihr Interesse an unserer Arbeit und darüber können andere Clubs nur staunen. Aus einer Driving Ranch mit Netz ist in 20 Jahren Großes entstanden, freuen wir uns alle darüber und arbeiten wir alle daran, an einer glücklichen, schönen, kameradschaftlichen Zukunft für unseren Golfclub Schloss Monrepos! Herzlichen Dank!”

Ehrenpräsident Gary Weller

Gerhard Weller

Herr Gerhard (Gary) Weller wurde von der Mitgliederversammlung im Jahr 2006 zum Ehrenmitglied gewählt. Herr Weller ist Gründungsmitglied und begleitete von 1993 bis 2006, mit zweijähriger Unterbrechung über 20 Jahre das Amt des ersten Vorsitzenden und Präsidenten des GCM. Er war maßgeblich für die Entwicklung des Clubs, die fruchtbare Zusammenarbeit mit der AG und die sportlichen Erfolge der Mannschaften verantwortlich. Er war und ist das Aushängeschild vom sympathischen Golfclub Schloss Monrepos e.V. Mit der Wahl zum Ehrenpräsident würdigte die Mitgliederversammlung im Jahr 2006 seine Verdienste für den Verein.

Albrecht Sandner

Herr Albrecht Sandner begleitete bis zur Mitgliederversammlung im Jahr 2014 über 14 Jahre das Amt des Schatzmeisters. In dieser Zeit entwickelte sich die Mitgliederzahl des GCM von wenigen Hundert auf über tausend Mitglieder. Er sorgte mit seinem kaufmännischen Gespür und umsichtigen wirtschaftlichen Handeln für eine immer positive Entwicklung der Clubfinanzen. Im Alter von 80 Jahren übergab er das Amt im Frühjahr 2014 in jüngere Hände. Die Mitgliederversammlung 2014 wählte ihn auf Vorschlag des neuen Vorstandes zum Ehrenmitglied.

Manfred Jakob

Herr Manfred Jakob wurde bei der Mitgliederversammlung im Jahr 2016 zum Ehrenmitglied gewählt. Nach seiner Wahl zum Seniorencaptain im Jahr 1995 gründete er die erste Seniorenmannschaft, in der er aktiv 7 Jahre lang als Captain mitspielte. 1997 rief er die Senioren-Pokalwettspiele ins Leben. In dieser Turnierrunde mit drei befreundeten Golfclubs war dem Team des Golfclub Schloss Monrepos der Erfolg meist sicher. Er begründete darüber hinaus den Men’s Day, der sich zu einer festen Einrichtung im Clubleben etabliert hat. Einige Spieler der Senioren-Ligamannschaft haben als Golf-Anfänger über den Men’s Day den Einstieg ins sportlich ambitionierte Golfen gefunden. Die von ihm begründeten Initiativen erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit und werden inzwischen von jüngeren Mitgliedern engagiert weiter geführt.

Alljährlich finden am ersten Wochenende im September deutschlandweit die internen Clubmeisterschaften der Golfclubs statt. Über 150 Spieler in bis zu 5 Klassen starten beim GCM um die Clubchampions des Jahres zu ermitteln. Am Sonntag Nachmittag werden die besten Flights traditionell von einer großen Anzahl Mitglieder begleitet und am Abend werden die Clubmeister des Jahres ausgezeichnet. Auf der Tafel der Clubmeister sind im Clubrestaurant alle Sieger der letzten Jahre verzeichnet.

2
0
1
6

HerrenLuis SpahrCM alle
DamenSandra Moll
AK50 HerrenStefan Anderson
AK50 DamenAntje Reichert
AK65 HerrenFranz Hiebaum
JugendDavid Anders
Match PlayPascal Schneider
NettoDieter Herthnek


2
0
1
5

HerrenPascal Schneider
DamenSandra Moll
AK50 HerrenWalter Henger
AK50 DamenDagmar Schückens
AK65Horst Ramakers
JugendLuca Hercsuth
Match PlayChristian Holter
NettoSonja Lenz


2
0
1
4

HerrenPascal Schneider
DamenSandra Moll
SeniorenHorst Ramakers
SeniorinnenNevenka Pfeffer
JugendLouis Spahr
NettoThomas Kulik

Der Förderverein Jugendlicher des Golfclub Schloss Monrepos e.V.

(Vereinsregister Ludwigsburg Nr.: 1840)

„Golf ist eine Frage der Einstellung und des Geistes. Golf straft den Hochmut, lehrt Demut und fördert die Ehrlichkeit.“ (Pelham Grenville Wodehouse)

Vor diesem Hintergrund haben im Jahr 2004 begeisterte Golfspieler einen gemeinnützigen Verein gegründet, dessen Inhalt die Förderung der Jugendarbeit und die Verbreitung des Golfsports unter Jugendlichen ist.

Das Ziel der Jugendförderung ist es, Kindern und Jugendlichen aus der Region Ludwigsburg durch den Sport eine angemessene Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen, sie dabei mit der Vermittlung der Werte Sportlichkeit, Regeln, Fairness, Wettkampf und Ehre zu unterstützen.

Die Förderrichtlinien

Der Förderverein jugendlicher Golfer Schloss Monrepos e.V. (kurz: FV) fördert das Golfspiel bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, bei jungen Leuten in Berufsausbildung gegebenenfalls bis zum 27. Lebensjahr sowohl im Sektor Breitensport, als auch Leistungssport. Voraussetzung zur Erlangung von Fördermitteln ist, dass die nötigen finanziellen Mittel nicht von der Familie aufgebracht werden können.

Maßnahmen

1. Förderung Breitensport

  1. Bereitstellung von Trainern und Übungsleitern
  2. Bereitstellung der nötigen Utensilien
  3. Durchführung von „Tagen der offenen Tür”, Jugendcamps u.ä.

2. Förderung Leistungssport

  1. Bereitstellung von Trainern
  2. Bereitstellung der nötigen Utensilien, und entsprechender Materialien
  3. Übernahme von Startgebühren, Fahrt- und Übernachtungsspesen bei Ligaspielen
  4. Beschaffung von Mannschaftsbekleidung
  5. Spezielle Förderung von „Kaderspielern”

3. Zusammenführung von Breiten- und Leistungssport

Förderung der Gemeinschaft, alters- und leistungsübergreifend, durch gemeinsame Trainingslager. Soweit die finanziellen Mittel des Fördervereins nicht für alle Anfragen ausreichen, entscheidet der Vorstand des Fördervereins über die Vergabe der Mittel nach sportlichen Kriterien.

4. Integration der Jugend

Durch gemeinsames Training, Turniere und Sonderveranstaltungen mit anderen Spielern und Mannschaften.

(Der Förderverein hat zwar seinen Geschäftssitz am Sitz der Golfclub Schloss Monrepos AG ist jedoch völlig unabhängig von dieser Betreibergesellschaft und vom Golfclub Schloss Monrepos e.V.)

Vorstand:

Dieter Kromer, Vorsitzender
Otmar Schreyegg, Schatzmeister
Dieter Pöhl, Schriftführer

 

PDFAntrag auf Aufnahme (Förderverein)