1. Spieltag der Damen- und der Herrenmannschaft

Bericht der Damen

Am 13.05. stand der erste Spieltag der Damenmannschaft beim GC Bruchsal an. Nachdem am Samstag noch tolles Sommerwetter war, wurde für den Sonntag Regen und Wind vorhergesagt.

Auf dem hügeligen, kurzen und schnell zu spielenden Platz ( 4.730 m) in Bruchsal ging es um 9 Uhr los. Wir waren alle mit Caddies ausgestattet, was grundsätzlich gut ist und bei dem Wetter noch hilfreicher! Gegen 10.30 Uhr begann es dann nämlich tatsächlich zu regnen und ein kräftiger Wind kam auch dazu, das machte es nicht unbedingt einfacher auf einem oft uneinsichtigen Platz mit viel Rough.

Für den GC Monrepos haben gespielt Sandra Moll (87), Isabell Trimborn (87), Karin Egeler (97),Nicole Ehmert (100), Annette Weinmann (105) und Daniela Röhrich.

Trotz des insgesamt viel besseren Gesamtergebnisses als an unserem ersten Spieltag des letzten Jahres hat es nur zum 5. Platz gereicht, mit 6 Schlägen Rückstand auf den GC Sinsheim und 19 Schlägen auf den GC Wiesloch. An diesem Tag gewonnen hat der GC Bruchsal, Heimvorteil. Wir bleiben weiter dran und dürfen schon am 27.05.2018 in Sinsheim wieder „ran“.

Ganz herzlichen Dank noch an unsere Caddies: Steffen Egeler, Carola Neundorf, Michael Plathe, Sophie Renner, Andrea Stuber und Monika Thierauf. Ihr habt uns toll unterstützt!

Verfasst von Nicole Ehmert

Bericht der Herren

Enttäuschender Start der Herrenmannschaft in die Regionalligasaison

Mit einem ersatzgeschwächten Aufgebot mussten sich die Männer vom GC Schloss Monrepos, um Captain Christian Holter, zum Saisonauftakt der DGL Regionalligasaison auf der Anlage des GC Rheintal leider denkbar knapp mit dem letzten Platz begnügen.

Bereits nach den Einzeln am Vormittag deutete es sich an, dass das Team vom Monrepos nichts mit dem Tagessieg zu tun haben würde. Trotz einer guten taktischen und spielerischen Vorbereitung durch den neuen Teamcoach Patrick Emery, der vor Ort die Mannschaft betreute, konnten lediglich Sebastian Strehl mit einer starken Par Runde (71 Schläge), sowie Christian Holter (75) und David Anders (77) ihre Normalform abrufen. Die weiteren Einzelergebnisse: Louis Spahr und Daniel Kroll (79), Luca Hercsuth und Daniel Romanowski (80), sowie Pascal Schneider (84). Nach 7 von 8 gewerteten Einzeln lagen die Hausherren vom GC Rheintal mit insgesamt 20 Schlägen über Par in Führung, dicht gefolgt vom GC Heidelberg-Lobenfeld (22). Mit großem Abstand folgten die Teams vom GC Kurpfalz (41), GC Schloss Monrepos (44) sowie der GC Hofgut Scheibenhardt (49).

Somit war klar, dass nur mit einer überzeugenden Leistung in den Vierern am Nachmittag noch eine Verbesserung auf den dritten Platz möglich sein würde. Doch die erhoffte Leistungssteigerung blieb aus und man rutschte auch auf Grund der guten Leistungen der gegnerischen Teams in den Vierern sogar noch auf den letzten Platz ab. Der erste Vierer des Nachmittags, um Louis Spahr und Newcomer Sebastian Fenchel, notierte eine Runde von 86 Schlägen, leider zu wenig, um auf die gegnerischen Teams Boden gut zu machen. Auch Sebastian Strehl und Daniel Kroll (78), sowie Pascal Schneider und Luca Hercsuth (79) konnten mit ihren Leistungen in den Vierern nicht überzeugen und somit konnte auch die solide Runde von Daniel Romanowski und Christian Holter mit 75 Schlägen leider nicht mehr entscheidend zu einer Verbesserung der Platzierung beitragen.

Mit einer hervorragenden Leistung von insgesamt nur einem Schlag über Par in den Vierern (gewertet wurden 3 von 4 Viererergebnissen) konnte sich das Team vom GC Heidelberg-Lobenfeld noch überraschend deutlich den Tagessieg vor den Hausherren vom GC Rheintal sichern.Das Team vom GC Kurpfalz behauptete den dritten Platz vom Vormittag und zwischen den Monreposlern und den Scheibenhardtern sollte sich noch ein kleines Drama abspielen. Hatte man nach den Einzeln am Vormittag noch komfortable fünf Schläge Vorsprung auf das Team vom GC Hofgut Scheibenhardt herausgespielt, so wendete sich das Blatt zu Ungunsten der Monreposler und man lag nach zehn gewerteten Ergebnissen plötzlich schlaggleich mit den Scheibenhardtern. Nun wurden die Streichergebnisse für die Entscheidung herangezogen und hier hatten die Monreposler leider die schlechteren Ergebnisse, was gleichbedeutend mit dem letzten Platz war.

Als Fazit dieses unglücklich verlaufenen ersten Spieltages ist zu sagen, dass am kommenden, zweiten Spieltag auf der Anlage des GC Heidelberg-Lobenfeld (27.5.) eine deutliche Leistungssteigerung her muss, um den Abstiegsplatz zu verlassen.

Ein Dank geht an alle Caddies und die mitgereisten Fans des GC Schloss Monrepos

Tabelle der Regionalliga nach dem ersten Spieltag:

1. GC Heidelberg-Lobenfeld (5 Punkte)
2. GC Rheintal (4 Punkte)
3. GC Kurpfalz (3 Punkte)
4. GC Hofgut Scheibenhardt (2 Punkte)
5. GC Schloss Monrepos (1 Punkt)

Verfasst von Christian Holter

Für Bilder Gallerie klicken

Von |2018-05-19T07:45:36+02:0018. Mai 2018|Kategorie(n): Sport|