Nachlese M25 Genuss Turnier

Eine kulinarische Reise über unseren Golfplatz

erlebt und erzählt von Andreas Neuberg

Ich erinnere mich noch sehr gut, als sich Ende November des vergangenen Jahres in der Lounge des Empfangsgebäudes alle zukünftigen M25-Turnierpaten mit unserem Präsidenten Udo Strehl und mir das erste Mal getroffen haben. Schon bei diesem ersten Brainstorming war von allen ungebremster Tatendrang und eine große Bereitschaft zu spüren. Jutta Kromer erzählte von einem Turnier, an dem sie in Österreich teilgenommen hatte und bei dem es an jedem Abschlag eine kulinarische Spezialität zu genießen gab. Und Jutta sagte, dieses Konzept möchte sie gerne auch bei uns im Club umsetzen. Wir alle dachten und einige sagten, wow spannend .. aber auch bisserl gewagt – mal sehen, was daraus wird.

Tja und jetzt fast ein dreiviertel Jahr später haben wir alle gesehen, was daraus geworden ist und haben nicht schlecht gestaunt – Respekt liebe Jutta – natürlich nicht nur vor Dir sondern auch vor Deiner Co-Turnierpatin Nicole Ehmert, den Damen Eurer beiden Mannschaften (AK 50 Damen und Damen) sowie unzähligen Helfern! Aber auch hier erstmal alles der Reihe nach:

Als ich am frühen Morgen des Turniertages gegen kurz vor 6:30 Uhr auf der Anlage im strömenden Regen (obwohl natürlich keiner vorhergesagt war) ankam, war Jutta schon am Wuseln und traf die letzten Vorbereitungen. Alles, was das gesamte Team am Vorabend zusammengetragen hatte, musste startklar zum Ausliefern an die 18 Abschläge gemacht werden. Um 7:00 Uhr traf das 30-köpfige Organsationsteam – tatkräftig unterstützt von unserem Hausmeister Michael Pfitzenmaier – ein. Mit 10 Golf Carts und 2 Transport-Fahrzeugen der Greenkeeper wurden alle Utensilien (Zelt-Pavillons, Schirme, Tische, Bänke, Herdplatten, Diesel-Aggregate, Grills, Kochtöpfe, Kaffeemaschinen, Teller, Gläser, Besteck, Wasser zum Kochen etc.) sowie Zutaten, Getränke, Berge von Eiswürfeln und nicht zu wenig Deko-Material inkl. Blumentöpfe beinahe gefechtsmäßig innerhalb kürzester Zeit über den gesamten Platz (immer noch bei nasser Witterung) verteilt. Hier nochmals vielen Dank an den Club Manager Herrn Stanew für die unkomplizierte und großartige Unterstützung.

Gegen 8:30 Uhr strömten dann die ersten der 100 Spieler in das Empfangsgebäude, um Ihre Team-Scorekarte inkl. M25 Logoball abzuholen und Ihre persönliche Lose in die Los-Box zu werfen. Was es zu gewinnen gibt, wurde noch nicht verraten bzw. wusste außer Jutta wohl auch keiner 😉 An dieser Stelle – bevor ich es vergesse – vielen Dank an die Mitarbeiter der AG – allen voran an Anastasia Minz und Ingrid Dietz – für die professionelle Unterstützung und die rasante Auswertung an diesem Tag. Pünktlich um 9:30 Uhr ein megakurzes Briefing des Teilnehmerfeldes mit Jutta auf der Terrasse hinter dem Empfangsgebäude – und dann (jetzt übrigens nicht mehr im Regen) nichts wie auf zu den zugeteilten Start-Tees – um 10:00 Uhr war ja Kanonenstart. Wir selbst mussten nach Gelb 7 – gut, dass wir noch rechtzeitig im Vorfeld ein Cart ergattert haben.

Gespielt wurde übrigens ein Vierer mit Auswahl-Drive – also ein Zählspiel, das zwar vermeintlich schnell über die Runde geht aber auch durchaus hohe Scores fordern kann – und stark von der Zusammenarbeit der beiden Partner bestimmt ist. An dieser Stelle danke an meine Flight-Partnerin Irene, die zumindest die ersten paar Löcher im Alleingang rocken musste (Zusatzinfo: An unserem Start-Tee gab es Weißwurst und Bier).

Wie, womit und von wem wir dann über fast 6 Stunden lang bei sagenhaftem Golfwetter verwöhnt und umsorgt worden sind, ersieht man am besten aus nachfolgender Übersicht sowie den Bildern – aufgenommen von Ellen Dinges-Dierig –  in der Galerie am Ende des Berichts.

TeeErlebnisKoch bzw. SponsorUnterstützung
1GrillstationPeter AuerAnja Gallert
2Thunfisch-SandwichJutta KromerGaby & Rolf Heinz
3Champagner StandWürttemberger Hof (Rosemarie Geiß)Gabi & Angelina Loths
4Mini-Blätterteig-SchneckenJutta KromerAnnette Weinmann & Sonja
5Ziegenkäse auf Salat BouquetDaniela ThugutMelissa
6RundengetränkMichael Baumann
7Apfel-Tarte mit CidreNicole Ehmert & Carola NeundorfEllen Dinges-Dierig
8McMonreposKarin EgelerFrank Gallert
9KaffeestationRainer Trimborn & Claudia Narr
10JausenstationClaudia SchäffnerSusanne
11Spießige VielfaltSabine Altendorfer & Andrea StuberRita
12RundengetränkMichael Baumann
13ÜberraschungslöffelCaren ChristianMonika
14MuffinsBäckerei ClementFrauke Jäger & Anke
15Erfrischungstuch & GolfbälleSchiller Parfümerie, Silva & Norbert MalitiusGaby Brillinger
16Weißwurst & BierRegina Kirchner-GottschalkKarin Gottschalk
17Zweierlei im GlasSabine Altendorfer & Andrea StuberJutta Freundin von Andrea
18ObstsalatCaren ChristianPetra Trabert & Katrin Grunert

Es war wirklich unfassbar, mit welcher Mühe, Liebe und welchen Details sich jeder der 18 Stände präsentiert hatte. Dass es dazu noch grandios gemundet hat, hat uns dann kaum noch überrascht 😉 Ok, natürlich hat es das – aber im positivsten Sinne. Gegen 16:30 Uhr waren alle gut gesättigt und tief beeindruckt von Ihrer kulinarischen Genuss-Reise über unseren Golfplatz wieder auf der Terrasse des Empfangsgebäudes angekommen. Alle Spieler wurden von Jutta und Team noch auf ein Glas Prosecco eingeladen bevor es zur Siegerehrung und der Verlosung ging.

Unser Ehrenpräsident Gary Weller sagte mir, dass er in den 25 Jahren des Golfclub Schloss Monrepos kein so großartiges Turnier auf unserer Anlage erlebt hat. Ich denke, ein größeres Lob kann man den Organisatoren nicht aussprechen.

An dieser Stelle – liebe Jutta, Nicole und Team – auch im Namen des Vorstands und natürlich in meinem Namen ein herzliches und aufrichtiges Dankeschön für diesen unvergesslichen Tag und dieses tolle Turnier. Ihr ward wirklich sensationell. Was für ein Erlebnis. Vielleicht habt Ihr ja in 2018 nochmal Lust dazu 😉 Wir würden uns alle riesig freuen – und wie ich aus zuverlässiger Quelle gehört habe, stehen die Chancen gar nicht so schlecht …

Abschließend richte ich sehr gerne auch den Dank von Jutta an ihre zahlreichen Helfer und Sponsoren aus. Im Vorfeld geht dieser an Isabell Trimborn für das Design des Genuss Turnier Plakats, an Rosemarie Geiß für das Waschen, Stärken und Bügeln der M25-Servietten, für die Bereitstellung eines Großteils des Equipments an Otto Kurz und die VR Bank Asperg Markgröningen sowie an Gaby Heinz von 11hilft. Auf der Runde geht der Dank an die Damenmannschaft des Golfclub Monrepos und die Damen AK 50 samt ihren Partnern und Freunden, Mathias Mergenthaler sowie Stefan und Petra Trabert (Geldgeschenk). Die Sponsoren der Preise in der Verlosung waren: die Golfclub Schloss Monrepos AG (Weingeschenk), Ingo Engel (Golfbälle), Otto Kurz vom Weingut Kurz-Wagner aus Talheim (Weingeschenke), Rosemarie Geiß, Silvia und Norbert Malitius, Gisela Edeling von der Boutique Modissimo aus Talheim, Heinz Edeling vom MediaMarkt Kirchheim- Wendlingen und Michael Baumann. Für die Sonderpreise dem Golfclub Schloss Monrepos e.V. (Schlägertücher), Restaurant Adler der feine Grieche in Kornwestheim (Verzehrgutschein), Hotel Adler in Asperg der Familie Ottenbacher (Verzehrgutschein), Hotel Rasmushof Kitzbühel vertreten durch Frau Reisch (Hotelgutschein), Hotel Wiesenhof Achensee vertreten durch Manfred Furtner (Hotelgutschein), Camin Hotel Lago Maggiore vertreten durch Frau Lutz (Hotelgutschein), sowie für den Hauptpreis vom Wastlwirt in St.Michael im Lungau vertreten durch Rudi Baier (Hotelgutschein und Greenfees) und für die Ausstattung des Teams mit den Genuss Pure Polos der Firma Laguna in Ingersheim.

PS: Wenn Sie jetzt Lust auf ein weiteres M25-Turnier bekommen haben und noch nicht angemeldet sind, haben Sie hier die Möglichkeit, sich für das Flaggenwettspiel “Flagge zeigen” (So 17.09.2017) oder – wenn es passt – für das vorgabenwirksame 9-Loch-Tunier “Ladies for Ladies” (Di 19.09.2017) anzumelden. Die Paten Sonja Lenz & Helmut Bötz sowie Carmen Siegel-Wutzke würden sich sicher sehr freuen!

Von |2017-08-23T15:07:10+02:0022. August 2017|Kategorie(n): Verein|