Turnierbericht: 3. Spieltag (Heimspiel) der AK 35 Herren

Nachdem die Teams am vergangenen Wochenende beim GC Heilbronn-Hohenlohe überragende Ergebnisse gespielt hatten, war man gespannt, was der Spieltag auf unserer Anlage bringen wird.

Bei Regen, starkem Wind und tiefsten Rough neben Spielbahnen, zeigte sich der Platz des GC Schloss Monrepos als wahres Biest. Das dieses Attribut keine Übertreibung ist, wurde am Beispiel des GC Heilbronn-Hohenlohe sichtbar: Nahm die sympathische Truppe in der vergangenen Woche mit einem Teamergebnis von 5 über Par noch den 2. Platz ein, wurde es auf der Anlage des GC Schloss Monrepos eine 76 über Par und damit leider nur der letzte Platz an diesem Spieltag.

Vor allem die gelben 9 Bahnen brachten einige Top-Golfer in die Nähe eines Nervenzusammenbruchs und auf einzelnen Bahnen wanderten mehrmals zweistellige Ergebnisse auf die Scorekarte!

Die Mannschaft des GC Schloss Monrepos, die zum wiederholten Male auf Tobias Arnold und John Hüther verzichten mussten, wollten den Heimvorteil nutzen, um den Abstand zum GC Kirchheim-Wendlingen zu vergrößern, den der letzte Tabellenplatz, den die Golfer aus Kirchheim-Wendlingen nach 2. Spieltagen einnehmen, bedeutet am Ende der Saison den Abstieg.

Am Ende kam unsere Mannschaft mit einem Teamergebnis von 59 über Par auf einen guten 3. Platz, 1 Schlag vor dem GC Kirchheim-Wendlingen und 3 Schläge hinter dem GC Heddesheim.

Das beste Team stellte auch an diesem Spieltag der GC St.Leon-Rot, mit einem Teamergebnis von 25 über Par.

Während 25 von 30 Spielern an diesem Spieltag eine Hcp.-Verschlechterung akzeptieren mussten und lediglich 4 Spieler in die Pufferzone kamen, trotze Karsten Hinn allen Widrigkeiten, spielte eine 71 und verbesserte sich als einziger Spieler von Hcp. 2,1 auf Hcp. 1,7!

Für den GC Schloss Monrepos spielten: Karsten Hinn, Jim Odeskog, Stefan Andersson, Ingo Fehrenebach, Moritz Schwaab und Oliver Hess.

Zum Glück waren die Grüns wie immer in einem exzellenten Zustand, was von allen Teams honoriert wurde!

Von | 2016-12-27T18:20:45+01:00 6. Juli 2016|Kategorie(n): Sport|