Damen AK 30

Nach einem stürmischen fast winterlichen Saisonauftakt beim Heimspiel und im GC Königsfeld, erwartete und mit einer trockenen sommerlichen Wetterprognose der ‚Golfplatz am Fluss‘ – Schloss Weitenburg.

Schon bei der Anfahrt konnte man an der im Sonnenlicht aufsteigende Feuchtigkeit erkennen, dass es ein ‚heißer‘ Golftag geben wird. Entsprechend vorbereitet, ausgeruht und gut gelaunt gingen die Damen der AK 30 aus Monrepos an den Start – mit der Motivation, dem Neckar nicht allzu nahe zu kommen.

Zudem bereitete uns unser Trainerteam Patrick und Gerrit auf bestens auf die Schräglagen des Platzes vor. In der Addition der Einzel-Hcps der Spielerinnen traten wir mit der höchsten Gesamtsumme an. Soweit die Theorie. In der Praxis trotzte man jedoch kämpferisch und sportlich mancher Herausforderung des Platzes und holte sich am Ende den 4. Platz. Mit Blick auf den 3. …. ! Toll gemacht.

Das AK 30-Team aus Monrepos wurde vertreten durch Antje Reichert, Michaela Jäger, Ellen Dinges-Dierig, Sonja Lenz, Laura Kulisiewicz und die Kapitänin Dagmar Schückens. Als Caddie unterstützte an diesem Spieltag Nicole Ehmert – Danke an alle an der Stelle, auch den Daumendrückern. Auf den kommenden Spieltag im Juli freut sich die Kapitänin Dagmar Schückens mit der Co-Kaptitänin Sybille Schulz.

Bericht verfasst von Dagmar Schückens

Herren AK 50 I

Früh mussten die Spieler an diesem herrlichen Sonntag aus den Federn. Schon beim Einschlagen floss der Schweiß in Strömen. Egal mit welcher Kopfbedeckung man an den Start ging, die Sonne brannte den ganzen Tag unbarmherzig auf den Platz. Unter der Woche gab es schon den einen oder anderen Hinweis vom Captain Werner Spahr und so waren alle Spieler bestens eingestellt. Jeder wusste, dass man sich keine Schwäche in der stark besetzten Ligagruppe leisten durfte. Es galt seine Gegner in Schach zu halten und möglichst viele Punkte abzunehmen. Nur dann war dieser Spieltag erfolgreich zu absolvieren. Gar nicht so einfach, wie sich später herausstellen sollten.

An dem Doppelspieltag durfte auf den leichteren Backnine (10-18) gestartet werden. Aber dann ging es nach der Halbzeit bei sehr hohen Temperaturen auf die Berg-und-Tal Fairways der Löcher 1-9. Das war kein Vergnügen und ging schon auf die Kondition. Die Monreposler nahmen die Anweisungen ihres Captains ernst und kämpften um jeden Putt. Es sollte sich am Ende auszahlen, den auch beim 2.Spieltag war der Sieg wieder sehr umkämpft.

Alles lag eng beieinander. Auf der Terrasse wurden die eingehenden Scores diskutiert und bis zur Siegerehrung wusste nicht wer als Sieger nach Hause fahren darf. So war es spannend bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse. Am Ende hieß der Sieger des Spieltags wieder: der GC Monrepos I, wieder nur knapp (3 Schläge) vor Pforzheim und 8 Schläge vor Sinsheim I. Nun liegen die Herren AK I in der Gesamtwertung mit 6 Schlägen knapp vor Pforzheim und 10 Schlägen vor Sinsheim in der Gesamtwertung vorn.

Monrepos I + 56,5 CR
Pforzheim + 59,5 CR
Sinsheim + 64,5 CR
Johannesthal + 81,5 CR
Kaiserhöhe II + 104,5 CR

Marcus Pracht +5 (78)
Udo Strehl +9 (82)
Ingo Fehrenbach +9 (82)
Stefan Anderson +9 (82)
Dietmar Winkle +14 (87)
Werner Spahr +16 (89)

Bericht verfasst von Udo Strehl

Herren AK 50 II

Der 2. Spieltag fand beim GC Talheimerhof statt. Eine 9 Lochanlage, die hauptsächlich aus Fairways, viel Rough und aus spiegelglatten Grüns besteht. Nachdem wir urlaubs- und verletzungsbedingt einige Absagen hatten (Harry Dir gute Besserung) durfte der Rookie Rainer Trimborn zum ersten Mal mit den etablierten Spielern Horst Link, Oliver Vogler, Udo Hercsuth und Holger Weinmann und Captain Hagen Walter bei sommerlichen Temperaturen antreten.

Alle Spieler hatten mit den schweren Platzbedingungen zu kämpfen, denn wer das Fairway nicht traf, musste sich durch hohes Rough kämpfen und wenn man das Grün endlich erreicht hatte, wurde man von einem pfeilschnellen Grün begrüßt.

Verlass war mal wieder auf Horst Link und Captain Hagen Walter, die mit 83 und 85 Schlägen ins Ziel kamen. Rockie brachte nur eine 97 ins Ziel, was unseren Captain zu einem „Oh je“ verleiten ließ. Nachdem er aber dann die restlichen Ergebnisse aller Mannschaften sah, war er dann doch froh, dass nur eine 97 der Streicher war, denn es gab heute ungewohnt viele Ergebnisse von über 100 Schlägen.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

1. Horst Link: 83
2. Hagen Walter: 85
3. Udo Hercsuth: 91
4. Oliver Vogler: 94
4. Holger Weinmann: 94
6. Rainer Trimborn: 97

Diese geschlossene Mannschaftsleistung hat heute zum 1. Platz gereicht.
2. GC Kaiserhöhe
3. Public Golf
4. GC Hetzenhof
5. Schloss Liebenstein II

Wir liegen nun nur noch 5 Schläge hinter GC Kaiserhöhe – jetzt heißt es beim nächsten Spieltag in Liebenstein, mit Bestbesetzung antreten, damit die 5 Schläge aufgeholt werden.

Bericht verfasst von Rainer Trimborn