Saisonauftakt der Ligaspiele

AK 30 Herren I

Verfasst von Karsten Hinn

Der erste Spieltag der Herren AK30 I in der 2.Liga Gruppe C war gleich der Heimspieltag. Zu Gast waren die Mannschaften vom GC Neckartal, G&LC Haghof, GC Schloß Liebenstein und GC Hochstatt-Härtsfeld-Riess. Zu Beginn des Wettspiels regnete es noch leicht, doch dann verzogen sich die Wolken und die Sonne schien. Somit waren die äußeren Bedingungen fast perfekt zum Golfspielen. Trotz dieser guten Bedingungen wurde aber insgesamt nicht so gut gespielt, bei 30 Spielern insgesamt gab es nur 3 Unterspielungen und 4 mal HCP-Bestätigung.

Die beste Runde des Tages spielte Marcel Heide vom GC Schloß Liebenstein mit einer 67 (-5). Die Mannschaftsspieler vom GC Monrepos konnten ihren Heimvorteil nicht ganz nutzen, sie landeten mit +47 Schlägen (über CR) nur knapp hinter dem GC Schloß Liebenstein (+41). Ganz knapp dahinter auf Platz 3 lag Neckartal mit +48. Etwas abgeschlagen auf den Plätzen 4 und 5 landeten die Clubs vom Haghof (+63) und Hochstatt (+78).

Ergebnisse dieses Spiels auf der BWGV Seite
Alle Ergebnisse

Für Monrepos im Einsatz waren: Karsten Hinn: 73 Schläge
Marcus Pracht: 82
Jim Odeskog: 82
Markus Köhler: 83
Martin Wanner: 89
Ronald Krause: 95 (Streichergebnis)

Einen besonderen Dank an alle, die bei der Organisation und Ausrichtung des Heimspiels mitgewirkt haben (Spielleitung, Sekretariat, Sportwart, Damen AK50, Greenkeeping, Gastronomie).

Der nächste Spieltag findet am 2.6. im GC Neckartal statt.

AK 30 Herren II

Verfasst von Michael Plathe

Am Samstag, 28.04.2018 war es endlich soweit, der erste Spieltag unserer neuen Herren AK30 II stand an! Früh um kurz vor 08.00 Uhr hat sich unser Team hochmotiviert bei unserem Gastgeber, dem Golfclub Johannesthal getroffen. Die Stimmung war von Beginn an sensationell, einige Situationen vor dem ersten Abschlag gar „filmreif“!

Die Aufstellung (Caddy) des Golfclubs Schloß Monrepos am ersten Spieltag der 3. Liga, Gruppe I:

Benedikt Behl (Markus Fenchel)
Michael Girone (Giacomo Prato)
Heinz Morandell (Beate Beckert)
Matthias Raithel (Jens Kopp)
Michael Plathe (Frank Gallert) und
Peter Fode (Ingo Engel)

Nur zwei unserer Spieler, Bene und Heinz hatten bis dato bereits „Ligaspielerfahrungen“ sammeln können. Daher war der ein oder andere Spieler sicherlich etwas nervös vor dem ersten Abschlag …

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Benedikt Behl 78
Michael Plathe 87
Matthias Raithel 89
Michael Girone 95
Heinz Morandell 96
Peter Fode (97)

Zur Freude des gesamten Teams haben wir mit Benedikt Behl auch noch den Bruttosieger des Tages gestellt! An der Bruttorede muss noch gearbeitet werden, aber unser Captain Bene hat ja noch vier weitere Spieltage Zeit daran zu feilen ;-)! Die Bruttorede im Originalwortlaut:

„Danke“!!!

Insgesamt also ein erfolgreicher Spieltag und Glückwunsch an all unsere Spieler, dass der erste Spieltag so positiv verlaufen ist. Im Voraus hätte niemand mit dem positiven Ergebnis gerechnet und jeder Spieler weiß und kennt sein Potential für die nächsten Spieltage …

Ein großes Dankeschön gilt unseren mitgereisten Caddies. Vielen Dank Markus, Giacomo, Beate, Jens, Frank und Ingo für eure Unterstützung!

Die Tabelle nach dem ersten Spieltag:

1. GC Bad Liebenzell II 426 Brutto
2. Public Golf +5 Schläge
3. GC Nippenburg +7 Schläge
4. GC Schloß Monrepos +19 Schläge
5. GC Johannesthal +42 Schläge

Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim GC Johannesthal. Euer Platz war in einem sehr guten Zustand! Ein Dank geht ebenso an den Wirt, für die Rundenverpflegung und das anschließende Essen. Die Mehrheit unserer Spieler hat bereits „angedroht“ dass wir mal wieder zum Spielen auf eure Anlage kommen.

Der nächste Spieltag findet am 02.06.2018 beim GC Nippenburg statt.

AK 50 Herren I

Verfasst von Oliver Hess

Bereits in der vergangenen Saison kämpften die Männer der 1. Mannschaft der AK 50 bis zum letzten Spieltag um den 1. Tabellenplatz und den damit verbundenen Platz in der Aufstiegsrunde, der dann letztlich aber an den GC Schwäbisch Hall ging.

Die Vorzeichen für die neue Saison gaben aber Grund für Optimismus:

  • John Hüther, der letzte Saison aufgrund einer Knieverletzung außer Gefecht war, meldete sich rechtzeitig zur neuen Saison wieder fit
  • Stefan Anderson, der sich in der vergangenen Saison mit einer kaputten Hüfte in den Dienst der Mannschaft stellte, hat sich im Winter erfolgreich an seiner Hüfte operieren lassen und geht schmerzfrei in diese Saison
  • Ingo Fehrenbach, ein absoluter Leistungsträger der Männer AK30, geht altersbedingt für die AK50 an den Start

Dementsprechend motiviert trat die Truppe zum Ligaauftakt beim GC Hetzenhof an, auch wenn man nicht in Bestbesetzung antreten konnte, da Udo Strehl nicht dabei war.

Auch wenn sich der Platz des GC Hetzenhof in einem hervorragendem Zustand befand, brachte dieser schwierige Golfplatz doch sehr viele Golfer an ihre Grenzen, was sicher auch damit zusammenhing, dass es für viele Spieler das 1. Turnier der Saison gewesen ist und auch eine gewisse Nervosität beim 1. Ligaspiel der Begleiter des ein oder anderen Schlages war.

Nachdem Oliver Vogler als 1. Starter verletzungsbedingt nur eine 95 ins Clubhaus brachte, konnten Werner Spahr mit 82 Schlägen und Oliver Hess mit 83 Schlägen gute Ergebnisse einfahren.

Stefan Anderson war mit seinen 85 Schlägen überhaupt nicht zufrieden, allerdings trug er mit seinen überragenden Leistungen die Mannschaft in der vergangenen Saison und zeigte am Samstag, dass er auch an einem schlechten Tag noch immer einen guten Score für das Team erspielen kann.

Als nächster Spieler erreichte Ingo Fehrenbach das 18. Grün. Der wohl konstanteste Spieler der vergangenen Wochen war fassungslos über seine 90 Schläge. Wer Ingo jedoch kennt, weiß, welchen Ehrgeiz solch ein Ergebnis in ihm auslöst , aber auch, dass er das Ergebnis des Teams immer über sein eigenes Ergebnis stellt.

Und so warteten alle auf John Hüther. Keiner wusste so genau, zu was John -nach 2 Jahren ohne Turniergolf- auf dem Golfplatz in der Lage ist. Und er überraschte alle und spielte, trotz eines Doppelbogeys auf dem letzten Loch, eine überragende 79, das zweitbeste Bruttoergebnis des Tages!

Das mit diesen, in der Summe nicht optimalen Ergebnissen, am Ende der Tagessieg eingefahren werden konnte, war für unser Team dann doch überraschend, zeigt aber ganz gut, wie herausfordernd der Golfplatz an diesem Tag gewesen ist!

So geht man mit einer Vorsprung von 5 Schlägen auf den GC Hetzenhof und 8 Schlägen auf den GC Schwäbisch Hall in das Heimspiel am 02.06.2018!

AK 50 Herren II

Verfasst von Rainer Trimborn

Voller Anspannung, wie denn bei dem frühen Saisonstart die Turnierleistung so ist, trafen sich die Spieler Wolfgang Albrecht, Udo Hercsuth, Horst Link, Holger Weinmann und Dietmar Winkle unter der Führung des Captains Hagen Walter auf der Kaiserhöhe zu ihrem 1. Ligaspieltag. Unterstützt wurden sie an diesem Spieltag von den Caddies Thomas Wörz und Rainer Trimborn.

Bei bestem Golfwetter gingen die Flights pünktlich auf die Runde. Bei dem ein oder anderen hat man die lange Winterpause mit wenig Spielpraxis am Anfang doch gemerkt, denn die ersten 2-3 Löcher waren doch mehr oder weniger erfolgreich. Nachdem sich aber alle wieder in Ihren gewohnten Spielrythmus gespielt haben, verlief der Spieltag erfolgreicher wie erwartet. Besonders Horst Link ist dies gelungen, dieser hat sich mit netto 38 an diesem Spieltag herunter gespielt.

Nachdem die ersten Flights reinkamen wurde schon heftig diskutiert wo man landen konnte, spekuliert wurde über den 3. oder 4. Platz. Nachdem Holger Weinmann als letzter reinkam stand fest, dass wir ein erfolgreiches Mannschaftsergebnis eingefahren haben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Horst Link 81
Ditmar Winkle 85
Wolfgang Albrecht 85
Holger Weinmann 87
Hagen Walter 87
Udo Hercsuth 89 (was diesmal unser Streichergebnis bedeutete)

Mit diesem Ergebnis wurde der GC Schloss Monrepos am diesem Spieltag starker Dritter und startet hochmotiviert, zur Vorbereitung unseres Heimspiel am 02.06.2018, in die nächste Trainingsphase.

AK 50 Damen

Verfasst von Nathalie Mainka

Einen tollen Start in die 3. Liga des baden-württembergischen Golfverbandes (BWGV) mit einem dritten Platz legten die Damen der AK 50 bei ihrem Heimspiel im GC Monrepos hin. Sie landeten hinter Schwäbisch Hall (82,5) und Bad Rappenau (85,5) auf dem dritten Platz (107,5). Mit großem Vorsprung auf Glashofen-Neusaß (134,5) und Kaiserhöhe (140,5).

Für die größte Überraschung des Tages sorgte dabei Andrea Stuber, die mit HCP 18,5 an den Start ging, mit 86 Schlägen ins Clubhaus zurückkam und ihr HCP auf 15,4 verbesserte. Auch ihr Caddy Andreas Neuberg hatte da eine super Leistung abgeliefert.

Das Ziel von Kapitänin Jutta Kromer lautete vor dem Spiel, nicht auf dem letzten Platz zu landen. Kein leichtes Unterfangen angesichts der Team-Handicaps der Gegner aus Schwäbisch Hall (60,8), Bad Rappenau (73.3), Kaiserhöhe (86,5) und Glashofen (94,5). Die Gastgeberinnen selbst waren mit einer 100,7 aufgestellt. „Da die Saison so früh startete und alle noch nicht den richtigen Schwung gefunden haben, bin ich selbst mit etwas Bauchschmerzen im zweiten Flight an den Start gegangen“, sagte die Kapitänin. Ab neun Uhr schickte Mathias Mergenthaler die Damen mit einer Rundenverpflegung und einem kleinen Startgeschenk an Tee 1 gelb auf die Runde.

Den GC Schloss Monrepos vertraten am ersten Spieltag Rosemarie Geiß, Jutta Kromer, Nathalie Mainka, Andrea Stuber, Claudia Schäffner und Gaby Heinz. Unterstützt wurden sie von den Caddys, Frauke Jäger, Silvia Malitius, Andreas Neuberg, Regina Kirchner Gottschalk und Carola Neundorf. „Einen tollen Platz zu dieser Jahreszeit“, bestätigten die Gäste. Super Grüns bis auf Bahn 4 rot, tolle Fairway bis auf die 2 ,3 und 4 Gelb. Was allerdings für alle Spieler die gleiche Herausforderung war. Da es kein „Besserlegen“ gab.

Hinter Andrea Stuber mit ihren 86 Schlägen kamen Jutta Kromer mit 94, Nathalie Mainka mit 97, Claudia Schäffner mit 99 und Rosemarie Geiß mit etwas unglücklichen 101 Schlägen in die Wertung. „Das war eine tolle Teamleistung, die uns zum Auftakt einen souveränen dritten Platz mit einem Vorsprung von 27 Schlägen zu Platz 4 und 33 Schläge zu Platz 5 gesichert hat. Das wollen wir natürlich weiterhin ausbauen“, sagte eine überglückliche Jutta Kromer.

Nach der Golfrunde gab’s für alle ein „Welcome back Drink“ und Fingerfood. Das hatte Nicole Ehmert aus der Damenmannschaft vorbereitet. Bei toller Stimmung, guten Gesprächen hinter unserem Clubgebäude verweilten die Mannschaften noch im Sonnenschein, bevor es ins Restaurant „ La corte“ zum gemeinsamen Spaghetti Essen und zur Siegerehrung ging.

Von | 2018-05-07T10:39:05+02:00 2. Mai 2018|Kategorie(n): Sport|