Saisonabschluss 2017: Martinsgansturnier am 11.11.2017

Im Herbst kann man schon mal ziemlich unmittelbar merken, dass Golf ein schonungsloser Outdoor-Sport ist. Wer sich dann dennoch zu einem Turnier im November einträgt, gehört wirklich zu den Unerschrockenen. Zu unserem Martinsgans-Turnier am Samstag, dem 11.11.2017, meldeten sich 52 Spieler/-innen an – und trotz ziemlich nassen Wetters – waren pünktlich um 13:00 Uhr alle am Start – keine Absagen – Respekt! Das nenne ich wahren Sports- – und an diesem Tag wohl auch vor allem – Teamgeist. Wie schon ein paar Mal in diesem Jahr hat man auch an diesem Tag den Zusammenhalt in unserem Club wahrnehmen und spüren können – hat sich gut angefühlt.

Bei unserem Nachtturnier vor ein paar Wochen hatte sich die Schutzhütte zwischen den Bahnen Rot 3 und 7 schon als willkommene Pausenstation bewiesen. An diesem Tag wurde sie zum vorweihnachtlichen Glühweinstand umfunktioniert – der bei dem feuchtkalten Wetter auch so ein bisschen an die ein oder andere Apres-Ski-Erfahrung erinnerte. Schon als man sich der Hütte näherte, roch man den Duft von heißem Glühwein. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Michael Baumann bedanken, der großzügiger weise den Glühwein und den Früchtepunsch gesponsert hat. Und natürlich auch bei der Kapitänin der AK 50 Damen Jutta Kromer, die mit einer Vielzahl von selbstgemachtem, köstlichem Weihnachtsgebäck das Spielerfeld überraschte.

Nach ungefähr 2,5 Stunden hatten alle 13 Flights den 9-Loch Florida Scramble absolviert. Einfach war es wirklich nicht, bei nassen Fairways rollte der Ball kaum und man musste vor allem an den langen Bahnen schon ordentlich Carry schlagen, um ein sicheres Par zu spielen. Die Sonderwertung Longest Drive auf der Bahn 3 mit herausragenden 225 m holte sich bei den Herren Jörg Kroll und bei den Damen mit beachtlichen 176 m Karin Egeler. Der aufkommende Wind machte auch das Spiel an den kurzen Löchern kein Leichtes – und so haben es auf der Nearest-to-the-Pin Bahn 6 nur zwei Spieler geschafft, das Grün vom Abschlag zu treffen – Udo Strehl (11,2 m) und Isabell Trimborn (8,7 m).

Um 18:00 Uhr traf man sich dann in Ludwigsburg im Restaurant Württemberger Hof zum traditionellen Martinsgans-Essen. Das Team um Rose Geiß empfing die Gäste herzlich mit einem Glas Sekt aufs Haus. Nachdem alle Getränke bestellt waren, wurden Gänsekeule und -brust frisch aus dem Backofen mit Bratapfel und Maronen, dazu Apfelrotkohl, Kartoffel- und Semmelknödel serviert. Alle waren begeistert, nicht nur von dem Essen sondern auch von dem professionellen Service. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Rose Geiß, die dieses Event überhaupt erst möglich gemacht hat und uns allen in den erwürdigen Räumen ein besonderes Martinsgans-Erlebnis samt einem tollen Abend bereitet hat.

Netto-Gewinner an diesem Tag (mit 24 Nettoschlägen – hochgerechnet auf 18 Löcher) war das Team 49-ers mit Dagmar & Peter Rieger sowie Gabi & Markus Henrich. Den Brutto-Sieg mit 1-unter holte sich das Team Monreps mit Isabell & Rainer Trimborn, Axel Stahl und Udo Strehl. Die vollständige Ergebnisliste gibt es hier zum Nachlesen.

Trotz des Regens war es für alle – auch für mich – ein unvergesslicher Tag, vielen Dank! Wir sehen uns spätestens in 2018 …

Von | 2017-11-20T16:23:34+01:00 12. November 2017|Kategorie(n): Verein|