Bericht vom M25-Turnier Monrepos @ Night

Am Samstag, den 07.10.2017 hat die M25-Turnierserie mit dem Nachtturnier „Monrepos @ Night“ ihren Abschluss gefunden. Ab 18:30 Uhr fanden sich 48 Golferinnen und Golfer am Pavillon bei Tee 1 ein, um ihr Startpaket abzuholen. Enthalten waren neben den verschiedenfarbigen Hi-Tech Leuchtbällen auch jede Menge Knicklichter und andere Kleinigkeiten. Gewärmt mit heißem Tee (je nach Bedarf mit/ ohne „Bums“) verteilten sich die 12 Flights auf die roten Tees der Bahnen 1 – 3 sowie 7 – 9. Schon auf dem Weg dahin bekam man ein gutes Bild davon, wie unser Platz selbst im Dunkeln beeindrucken kann: Die Fairways waren beidseitig mit LED Leuchtstäben abgegrenzt, die herkömmlichen Fahnen durch LED-Fahnenstangen ersetzt und einige Bäume mit farbigen LED Strahlern illuminiert.

Pünktlich um 20:00 Uhr ging’s dann mit einem Kanonenstart auf in den 4-er Texas Scramble. In der gemütlichen Hütte zwischen den Bahnen 3 und 7 konnte man sich dann noch mit verschiedenen Spirituosen wärmen und mit Knabbereien stärken. Selbst der Regen, der auf den letzten beiden zu spielenden Bahnen einsetzte, konnte keinen der Spieler aufhalten – alle hatten tapfer durchgehalten und sichtlich Freude an dem nächtlichen Spiel gehabt. Respekt allen Teilnehmern!

Gegen 22:30 Uhr waren dann alle Teilnehmer im Restaurant La Corte eingetroffen und konnten sich bei ausreichend Gulaschsuppe nochmals wärmen und sich über ihre Erlebnisse vom nächtlichen Golfspiel austauschen.

Der Spaß stand an diesem Abend sicherlich an erster Stelle, aber es gab natürlich auch Gewinner: Der erste Brutto-Preis ging mit nur 26 Schlägen (1 unter) an das Team „Four Eagles“ (Sandra, Silvia, Dirk und Norbert). Den Netto-Sieg holte sich das Team „Midnight Express“ (Petra, Silke, Sybille und Stefan), dicht gefolgt von Team „Black Hole“ (Irene, Sabine, Tatjana und Henning).

Ich möchte mich bei allen Helfern herzlich bedanken, ohne deren unermüdliches Engagement der Abend sicher nicht so reibungslos verlaufen wäre: Allen voran bei Ludmilla (Schnapshütte/Deko/Fotos) und Mathias Philipp (Auf-/Abbau/Aufsicht), die beide noch bis kurz vor Mitternacht bei Kälte und Regen im Einsatz waren. Natürlich auch bei Anastasia Minz (Check-in/Deko/Fotos) und dem gesamten Team der AG für die Unterstützung im Vorfeld.

So wie es aussieht, kam das Nachtturnier wohl ganz gut an – das sollten wir in 2018 doch nochmal hinkriegen – idealerweise bei besserer Witterung 😉

Von |2017-10-16T08:14:06+02:0016. Oktober 2017|Kategorie(n): Verein|