AK 50 Herren I spielen vorne mit

Einen guten Spieltag absolvierte die 1. Mannschaft AK 50 Herren am Wochenende beim Gastgeber dem GC Domäne Niederreutin. Mit +57 Schlägen über Par mussten sich die sechs Monreposler nur knapp dem GC Schwäbisch Hall (+52) geschlagen geben. Somit liegt man mit nur 12 Schlägen Rückstand in der Gesamtwertung auf Platz zwei. Den Gastgebern auf Platz drei konnte man 19 Schläge auf ihrem Heimatkurs abnehmen. Schon weit abgeschlagen sind die Teams vom Hetzenhof und vom GC Neumagenheim.

Die ganze Woche hatten die Wettervorhersagen nichts Gutes ahnen lassen. Gewitter und Starkregen waren angesagt. Beim Start um die Mittagszeit zogen auch schon die ersten bedrohlichen schwarzen Wolken auf. Unterbrochen von zwei kurzen Regenphasen waren die Wetter- und Platzbedingungen aber exzellent. So waren die Voraussetzungen für einen guten Spieltag gegeben. Als erster kam Oliver Hess zurück ins Clubhaus, auf drei Löchern vergab er eine bessere Runde und notierte am Ende eine 88 (+15) auf den Par 73 Platz. Auch Werner Spahr bestätigte seine Form mit einer +14. Nicht so gut lief es für Oliver Vogler der mit 92 Schlägen die Runde beendete. Toll war das Engagement von Stefan Anderson, der trotz starker Schmerzen das Team nicht im Stich ließ und mit einer sehr guten 79 (+6) glänzte. Einen sehr guten Tag hatte unser Präsident, der mit einem Birdie an der 18, die Runde mit einer 78 und 5 über Par die Runde zu Ende brachte. Mit einer guten +12 sicherte sich Dietmar Winkle noch einen Platz in der Teamwertung. Ein guter Tag für die AK 50 Herren I. Mit diesem Gesamtergebnis haben die Monreposler noch alle Chancen, um den Aufstieg in die 2. Liga BW mitzuspielen. Nächster Spieltag ist dann auf dem Hetzenhof.

Von |2017-05-14T20:21:56+02:0014. Mai 2017|Kategorie(n): Sport, Verein|