Herrenteam schafft Aufstieg in 1. Liga BW

Einen spannendes Finale lieferten sich die beiden Teams beim den Mannschaftsmeisterschaften des Baden- Württembergischen Golfverbandes in Heddesheim.

Beim Spieltag der 2. Liga BW gingen acht Mannschaften am Samstag an den Start. Jeweils drei Teams im klassischen Vierer und vier Einzelspieler pro Team. Am Samstag spielten alle Clubs eine Zählspielrunde. Sechs der sieben Ergebnisse kamen in die Wertung. Die Herren des GCM brachten sehr durchschnittliche Ergebnisse ins Clubhaus. Lediglich Pascal Schneider mit einer Par-Runde und Luca Hercsuth mit einer +4 lagen im Rahmen Ihres Leistungspotentials. Umso überraschender die Tabelle am Ende des Tages. Mit 39 Schlägen lag der GCM überraschend mit nur 2 Schlägen Rückstand auf Platz zwei, hinter den Spieler des GC Gut Scheibenhardt und nur wenige Schläge vor dem drittplatzierten Team vom GC Schönbuch. Somit war klar, am Sonntag gab es den Showdown im Matchplay. Gegen die Schönbucher hatte man sich schon in der Vergangenheit etliche enge Matches geliefert. Das letzte Spiel konnten die Ludwigsburger dabei erst im Stechen für sich entscheiden.

So gingen am Sonntag um 9.00 Uhr erst die Einzelspieler auf die Runde. Die Nummer eins vom Monrepos, Pascal Schneider wuchtete gleich seinen ersten Abschlag über den 250 m Bunker nach links. Erst nach einigen Minuten der Suche konnte er seinen Ball wieder ins Spiel bringen. Bis zum Loch 7 lag er in Führung, musste dann aber zwei Löcher an den Gegner abgeben. “Eins down” nach 14 Löchern. Sein Punkt war aber fest eingeplant. Parallel spielte Sebastian Witt von Loch eins an eine starke Runde und sein Gegner reichte ihm an der Loch siebzehn die Hand zu Sieg. Während dessen Pascal Schneider mittlerweile ausglich und seinen Punkt für das Team an Loch 18 sicherstellte. Zwei Punkte nach den ersten zwei Einzeln für den GCM. Während dessen hatte das letzte Team im klassischen Vierer mit Captain Chris Holter und Karsten Hinn ihre Gegner bereits am 12 Loch nach Hause geschickt. 3:0 für die Monreposler. Aber es wurde noch spannend. Ausgeglichen gestaltete sich das Spiel von Tobias Arnold. Mal führte er, mal der Gegner. Am Ende konnte sich der Mann aus Böblingen an Loch 16 uneinholbar absetzen. Es stand 3:1. Das vierte Einzel bestritt der Jüngste im Team, Luca Hercsuth. An Loch 13 lochte Luca einen fünf Meter Putt zum Spielausgleich, bevor er an Loch 14 wieder in Führung ging. Sollte das Spiel des Youngsters um den Aufstieg entscheiden? An Loch 15 musste er das Loch wegen eines unglücklichen Balls an der Bunkerkante verloren geben. An Loch 16 sprang ein 15 Meter Putt von der Lochkante wieder heraus und sein Gegner konnte mit „eins auf“ in Führung gehen. Es blieb spannend bis zum Loch 18. Wieder nippte ein langer Putt aus und er verlor sein Spiel mit “2 auf”. Der Sieg wäre das Highlight einer überragenden Saison des 15 Jährigen gewesen. Währenddessen spitze sich die Lage zu. Das Spiel der “Senioren” im Team, Jim Odeskog und John Hüther, schien nach 10 Loch schon verloren. Diese Rechnung wurde aber ohne die erfahrenen Spieler gemacht. Sie holten Loch um Loch auf und lagen nach siebzehn Löchern auf einmal „allsquare“. Das Spiel war ausgeglichen. Es ging auf die letzte Spielbahn. Zwischenzeitlich hatte sich an Loch 16 das Match bereits entschieden. „Vier auf“ lagen die Junioren Daniel Kroll und Louis Spahr vom Monrepos bereits in Front. Sie machten das weniger gute Spiel vom Samstag vergessen und gaben Ihren Gegnern von Anfang an keine Chance. Alles klappte an diesem Tag. Das Loch 15 konnten die Böblinger nochmals gewinnen. Aber an Loch 16 verwandelte Daniel Kroll seinen ersten Matchball gleich zum Sieg des GCM. Das Spiel Odeskog/Hüther war nicht mehr entscheidend. Die Monreposler besiegten den GC Schönbuch mit 4:3 und standen damit als einer der beiden Aufsteiger in die 1.Liga fest. Im kommenden Jahr spielt man nun wieder als eines der TOP-8 Teams in der 1.Liga und damit um die Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaft. Somit fand die Saison der Herren noch ein versöhnliches Ende, nachdem wegen nur einem Schlag Differenz im August aus der 2.Bundesliga absteigen musste.

Von | 2016-12-27T18:20:50+01:00 26. September 2015|Kategorie(n): Sport|